Herrenhof

gottfried-lamprecht_foto-herrenhofViele Geschichten ranken sich um den Herrenhof 40 km östlich von Graz. Einst haben ihn die Chorherren vom Stift Vorau besessen, heute ist Gottfried Lamprecht Herr des Hauses. Und ein ganz besonderer noch dazu. Denn er lies nach vielen Jahren des Brachliegens wieder Weinreben sprießen. Und betreibt heute ausschließlich biologischen Weinbau. Auf Sandstein, Sand, Schluff und Kies gedeihen wenige, aber dafür umso besondere Reben.

Bei ihm darf Wein wirklich noch Wein sein und so liegt die Ausrichtung auf spezialisierten Terroirwein auf der Hand. Gottfrieds Besonderheit ist der „Buchertberg Weiss“, ein Gemischter Satz aus 60 raren und sehr alten Rebsorten. Auch Furmint, Weißer Burgunder, Blaufränkisch und Pinot Noir zählt er in seinem Repertoire. Empfohlen werden seine Weine nicht nur von uns, auch Gault Millau und Falstaff loben die besonderen Tropfen des Steirers.

www.herrenhof.net